vorige Seite

Inhalt

nächste Seite

zurück

Seite 757

25.02.2021

„Es existiert eine unbegründete öffentliche Hysterie, die von Medien und Politikern angetrieben wird. Es ist ungeheuerlich, dies ist der größte Schwindel, der jemals an einer ahnungslosen Gesellschaft verübt wurde.“ Artikel

 

Clemens Arvay wehrt sich
Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass es in den Medien derzeit vor allem darum geht, regierungskritische Stimmen anzugreifen, die Agenda der Mächtigen zu stützen und die Masse der Gesellschaft auf Linie zu bringen?

 

„Planet Lockdown“
Wenn Liebe und Leben verboten werden
Michel Chossudovsky rechnet in seinem neuen Buch zur Coronakrise mit den Regierungen dieser Welt ab

Das Virus, so der Autor, diene den Mächtigen als Vorwand, um die ganze Welt in eine Spirale der Arbeitslosigkeit zu versetzen.

Der emeritierte Professor für Ökonomie an der Universität von Ottawa und Gründer und Direktor der Internetseite „Centre for Research on Globalization (CRG)“ hat ein aufschlussreiches Buch über die Hintergründe der gegenwärtigen Coronakrise verfasst.

Darin geht er mit den Regierungen und Konzerneliten hart ins Gericht. „Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass das neuartige Coronavirus den mächtigen Finanzinteressen und korrupten Politikern einen Vorwand und eine Rechtfertigung liefert, um die ganze Welt in eine Spirale von Massenarbeitslosigkeit, Bankrott, extremer Armut und Verzweiflung zu stürzen“, schreibt Michel Chossudovsky.

Und weiter:

„Dies ist das wahre Bild dessen, was geschieht. Es ist das Ergebnis eines komplexen Entscheidungsprozesses. ‘Planet Lockdown’ ist ein Eingriff in die bürgerlichen Freiheiten und das ‘Recht auf Leben’. Ganze Volkswirtschaften sind in Gefahr. In einigen Ländern wurde bereits das Kriegsrecht verhängt.“
Für Chossudovsky steht fest, wohin die Reise gehen soll:

„Kleines und mittleres Kapital soll eliminiert werden. Das Großkapital setzt sich durch. Eine massive Konzentration von Unternehmensvermögen ist im Gange. Es ist eine teuflische ‘Neue Weltordnung’ im Entstehen.“

Die „neue“ Normalität:

„Rote Zonen, die Gesichtsmaske, soziale Distanzierung, die Schließung von Schulen, Hochschulen und Universitäten, keine Familientreffen mehr, keine Geburtstagsfeiern, Musik, Kunst: keine kulturellen Veranstaltungen mehr, Sportereignisse werden ausgesetzt, keine Hochzeiten mehr, ‘Liebe und Leben’ wird gänzlich verboten.“

 

Corona Transition

 

In eigener Sache
Facebook sagt Corona-Transition den Kampf an: das aggressive Vorgehen der Tech-Giganten trifft nun auch uns

Der Internetkonzern hat kürzlich unseren Account massiv eingeschränkt. Artikel können wir gegenwärtig nicht mehr bewerben:

 

Blauer Bote             Corona Transition

 

Perfide Maskenpflicht
Rechtsanwalt Philipp Kruse fordert vom Zürcher Regierungsrat die sofortige Aufhebung der Maskenpflicht an Schulen

 

Blauer Bote

 

Mephistos Triumph
In ihrem Eifer, die Gesundheit zu schützen, merken Corona-Linientreue gar nicht mehr, welchen dunklen Kräften sie dienen
von Christian Kreiß bei Rubikon, Auszug

„Er nennt‘s Vernunft und braucht‘s allein, nur tierischer als jedes Tier zu sein.“ So drastisch beschreibt Mephisto den Menschen in Goethes „Faust“. Der Teufel, so lernen wir aus dem Drama, kann auch überaus charmant sein, hochintelligent, ein Verführer. Man merkt nicht sofort, dass man dabei ist, in eine Falle zu laufen. Vor allem ist er ein Lügner, der es versteht, die Werte, an die sich Menschen halten wollen, ins Gegenteil zu verkehren. An den gegenwärtigen „Corona-Maßnahmen“ hätte der „Geist, der stets verneint“ wohl seine wahre Freude. Alles scheint bestens nach seinem Plan zu laufen. Da wird Bewährtes zerstört, werden Kinder gequält, kommen gar mehr Menschen zu Tode, als jemals durch das Virus hätten sterben können — und die Verantwortlichen reden sich ein, damit etwas Gutes getan zu haben. „Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er sie beim Kragen hätte“, schrieb Goethe dazu hellsichtig.

Fragestellung

Wenn Mephisto, die bekannte Figur aus Goethes „Faust“, über den Umgang mit dem Corona-Virus entscheiden könnte, was würde er dann tun? Nun, das Ziel von Mephisto ist ziemlich klar. Er sagt an einer Stelle: „Ihr wisst, wie wir in tief verruchten Stunden Vernichtung sannen menschlichem Geschlecht“ (Faust Teil 2, Grablegung). Er will also das Menschengeschlecht so stark wie möglich schädigen. Konkret auf Corona-Maßnahmen übertragen heißt das, uns Menschen, und am besten die Kinder, so krank wie möglich zu machen.

Außerdem weiß Mephisto sehr gut, dass wir diese Absicht nicht durchschauen sollten, vor allem nicht die Eltern. Denn wer würde heute schon ganz offen für schlimme Maßnahmen sein? Oder gar solche, die unsere Kinder krankmachen und schwächen? Er muss also aufpassen und uns seine „Corona-Schutz-Maßnahmen“ unter falschem Label verkaufen, muss unter einem Deckmantel, mit Lüge arbeiten. Das ist für Mephisto eine Selbstverständlichkeit. Schon der Name ist Programm. Das Wort „Mephistopheles“ kommt von den beiden hebräischen Worten „mephir“ (Zerstörer, Verderber) und „tophel“ (Lügner). Von letzterem stammt der deutsche Begriff „Teufel“ ab.

Mit dem Lügen hängt auch noch ein Drittes zusammen, das in der heutigen Zeit ganz besonders wichtig ist. Mephisto sagt an einer Stelle: „Verachte nur Vernunft und Wissenschaft, (…) dann hab‘ ich dich schon ganz gewiss.“ (Faust Teil 1, Studierzimmer). Nach diesem Motto läuft heute meines Erachtens ein Großteil der deutschen Corona-Politik und der öffentlichen Diskussion in den deutschen Leitmedien ab. Vernunft und Wissenschaft werden meines Erachtens tagtäglich in solchem Ausmaß mit Füßen getreten, dass es für Mephisto die reine Freude wäre. Im Folgenden soll mit der Brille eines Advocatus Diaboli ein Blick auf den politischen Umgang mit Corona geworfen werden.

Lockdownpolitik in Entwicklungsländern:

 

Rubikon

 

Ärztekammer
entzieht kritischer Medizinerin Rösch Berufslizenz

Es ist ein weiterer Rückschlag für Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit in Österreich. Der bekannten Corona-kritischen Ärztin Konstantina Rösch wurde mit sofortiger Wirkung die Berechtigung zur Ausübung ihres Berufes in Österreich entzogen. Die freie Meinungsäußerung der bekannten Medizinerin war schon seit längerem vielen Corona-Fanatikern ein Dorn im Auge. Wahrscheinlich störten ihre fachlich fundierten Aussagen die guten Geschäfte mit der angeblichen Pandemie:

 

Wochenblick

 

Anschober
huldigt dem „Kreis des Bösen“

Wie WOCHENBLICK-Recherchen ergaben, trägt der nunmehrige Gesundheitsminister Rudolf Anschober das Symbol der teuflischen Agenda bereits seit Jahren auf dem Revers!

Im Juli 2020 präsentierte Österreich seinen ersten „Fortschrittsbericht“ im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030. Dabei meldeten sich auch ÖVP-Europaministerin Karoline Edtstadler und Gesundheitsminister Rudi Anschober (der zu dieser Zeit bereits für die Versäumnisse in der Corona-Thematik häufig mit dem Beinamen „Ratlos“ gescholten wurde) zu Wort. Ein Bericht des ORF zeigt, dass der Gesundheitsminister und die Europaministerin die Corona-Politik selbst in Verbindung mit der Agenda 2030 bringen. So erklärte Anschober ganz weltmännisch, dass die Pandemie gezeigt habe, „wie wichtig es ist, auf internationaler Ebene zusammenzuarbeiten“.

Kommentar: Anschober ist glühender Verehrer des AstraZeneca Impfstoffes, der kurz nach der Impfung zu hunderten Todesfällen (vorwiegend bei Menschen in Alters- und Pflegeheimen) geführt hat und trotzdem dafür breit angelegte Täuschungs-Werbekampagnen mittels sozialpsychologischen Argumenten initiierte. Es wurden Millionenbeträge für diesen nicht ausgereiften Impfstoff ausgegeben. Tausende Impf-Dosen liegen jetzt ungebraucht herum.

 

Wochenblick

 

KenFM

Afghanistan
über 20 Jahre Krieg, Leid, Chaos und kein Ende

KenFM

 

Der einheitliche Tod
Bei vielen „an und mit Corona“ Verstorbenen legt eine genauere Untersuchung ganz andere Todesursachen nahe

KenFM

 

Corona-Pandemie-Schwindel
Durchschauen und stoppen!
Wir sind Opfer und Täter zugleich
Ein Kommentar von Rudolf Hänsel

„Es existiert eine unbegründete öffentliche Hysterie, die von Medien und Politikern angetrieben wird. Es ist ungeheuerlich, dies ist der größte Schwindel, der jemals an einer ahnungslosen Gesellschaft verübt wurde.“

Dies sagte der kanadische Top-Pathologe und Virologe Dr. Roger Hodkinson bereits Ende November 2020 während eines Zoom-Konferenzgesprächs den kanadischen Regierungsvertretern in Sachen Corona. Und er hat Recht! Diesen Pandemie-Schwindel können wir nur dann stoppen und unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft ermöglichen, wenn wir uns darüber bewusst werden, dass wir Opfer und Täter zugleich sind.

Keinem die Macht übergeben!

Alle paar Jahre wieder wählen wir korrupte Politiker in hohe Regierungsämter und sehen sie als respektable Autoritäten an. Die Politiker verbinden mit dieser Zuschreibung umgehend Herrschaftsansprüche, schaffen ein Verhältnis der Über- und Unterordnung und setzen gegenüber den Bürgern den Willen beziehungsweise die Anweisungen der globalen Machtelite durch.

Diesen verlogenen Politikern kann man weder heute noch in Zukunft vertrauen, schrieb Leo Tolstoi bereits 1905:

 

KenFM

 

HNO-Praxis wegen
Impf-Nebenwirkungen geschlossen

Viersen: Zwei Drittel des Praxisteams litten am Dienstag unter Beschwerden nach der Schutzimpfung gegen das Coronavirus, die Sprechstunde wurde abgesagt.

 

Corodok

zurück

In eigener Sache: Diese Seite wurde im Juli 2020 von Hacker-Agenten der kriminellen Welteroberungs-Eliten von Riga und Österreich ausgehend angegriffen und enormer Schaden von über 100.000 Euro angerichtet. Vor dem Angriff hatten wir jährlich knapp 1 Million Zugriffe, danach etwa 5000 pro Monat. Der Zweck der versuchten Zerstörung: Bürger und Völker dürfen keine Wahrheiten kennen, weil sie unterworfen werden müssen. Wir konnten die meisten Funktionen bis 1. Juni 2020 zurückgehend wieder reparieren, an der Wiederherstellung der Seiten für die vergangenen 10 Jahre wird gearbeitet. Durch spezielle Verschlüsselungen kann ein weiterer Schaden nicht mehr angerichtet werden. (CEO Dieter Weilenmann)

Reserve

 

Das Imperium

Die Muster der USA, EU und NATO sind gleich.
Sie fordern von freien, souveränen Staaten und andere Kulturen Werte des Imperiums zu übernehmen und einzuhalten.
Sie predigen Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Frieden und sind genau das Gegenteil.
Sie nötigen, unterwerfen, sanktionieren freie, souveräne Länder und werfen deren Bürger und Völker in Chaos und Armut, wenn das noch nicht reicht, wird bombardiert und geplündert.
Sie wollen die alleinige Weltherrschaft, mit einem von Zionisten geführtem Machtzentrum.

Bleibt wachsam, klärt eure Kinder und Kindeskinder auf und schützt sie!

 

 

 

 

vorige Seite

zurück

nächste Seite