vorige Seite

Inhalt

nächste Seite

zurück

Seite 752

17.02.2021

"Es ging nie um Corona, es ging darum, den unausweichlichen Zusammenbruch des Weltwirtschaftssystems kontrolliert zum Nutzen seiner bisherigen Nutznießer zu managen. Andernfalls hätten sie es vermutlich in zig, wenn nicht hunderten von Ländern mit unbedingt zu vermeidenden Entwicklungen wie damals mit Syriza in Griechenland zu tun bekommen. Stattdessen führen sie nun unter dem Deckmantel der "Pandemie" so eine Art von Digitalem Neo-Feudalismus ein."

In eigener Sache:

Diese Seite wurde im Juli 2020 von Hacker-Agenten der kriminellen Welteroberungs-Eliten von Riga und Österreich ausgehend angegriffen und enormer Schaden von über 100.000 Euro angerichtet. Vor dem Angriff hatten wir jährlich knapp 1 Million Zugriffe, danach etwa 5000 pro Monat. Der Zweck der versuchten Zerstörung: Bürger und Völker dürfen keine Wahrheiten kennen, weil sie unterworfen werden müssen. Wir konnten die meisten Funktionen bis 1. Juni 2020 zurückgehend wieder reparieren, an der Wiederherstellung der Seiten für die vergangenen 10 Jahre wird gearbeitet. Durch spezielle Verschlüsselungen kann ein weiterer Schaden nicht mehr angerichtet werden. (CEO Dieter Weilenmann)

Weltweite Probleme mit mRNA Impstoffen
Südafrika retourniert AstraZeneca wegen Unbrauchbarkeit an den Hersteller, andere Länder setzen Impfungen aus.

Aber die österreichischen Statthalter wissen es besser: Anschober und Kurz halten an der Vergiftung des eigenen Volkes fest. Dafür gibt es nur einen Ausdruck: Volksverräter.

 

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, Stiftung Corona Ausschuss, fordert nach der öffentlichen Anhörung eines Augenzeugen zu den Folgen massenhafter Impfungen:
Dieser tödliche Menschenversuch
muss schnellstmöglich beendet werden!
Ein Beitrag von Rudolf Hänsel, Auszug

„Wenn die Mitbürger das erste Mal von den diabolischen Plänen der Wegbereiter und ‚Vollstrecker‘ der ‚Neuen Normalität‘ erfahren, werden viele von ihnen einen seelischen Schock erleiden. Bewährte Abwehrmechanismen werden dann nur bedingt und für kurze Zeit funktionieren. Freie, mutige und redliche Intellektuelle sollten deshalb alles in ihrer Macht Stehende unternehmen, die interessierten Mitbürger auf dieser Reise ‘vom Dunkel ins Licht‘ behutsam Schritt für Schritt mitzunehmen. Denn es braucht die Zusammenarbeit aller Menschen guten Willens, um den seit langem geplanten ‚Anschlag‘ auf die Menschheit abwehren zu können. Und der Weg zu dieser Zusammenarbeit muss im Herzen der Menschen seinen Anfang nehmen“ (1).

Der Autor dieser Zeilen bittet um Nachsicht, dass er aus seinem eigenen „psychologischen Manifest des gesunden Menschenverstands“ zitiert, das er im Verlauf des zweiten Halbjahrs 2020 unter dem Titel „Keinem die Macht übergeben!“ veröffentlichte. Zu dieser Zeit ahnte er nicht, dass er als erfahrener Psychologe und ehemaliger Psychotherapeut circa ein halbes Jahr später aufgrund gewisser Nachrichten ebenfalls einen seelischen Schock erleiden könnte.

„Das schreckliche Sterben nach der Impfung“

Rechtsanwalt Dr. Fuellmich interviewte zusammen mit seiner Anwaltskollegin und der Volkswirtin Viviane Fischer – zwei von vier Leitern der Stiftung Corona Ausschuss – einen Whistleblower, das heißt, einen mutigen Pfleger aus einem Berliner Altenheim. Dieser gab als Augenzeuge schockierende Einblicke in die scheinbar gängige Impfpraxis in Heimen betagter und teilweise dementer deutscher Bürger (2).

(...)

Eingesetzt werden mRNA-Impfstoffe, zu denen auch der von BioNTech/Pfizer gehört. BioNTech produziert seit neustem auch in Deutschland. Diese Impfstoffe stehen wegen ihrer mangelnden Erprobung weltweit massiv in der Kritik.

Ist der Tod wieder ein Meister aus Deutschland? (3)

Die glaubhaften Schilderungen des gefühlvollen Pflegers erschüttern. Jeder Interessierte kann sie selbst nachhören und sich sein eigenes Urteil bilden. Der Verfasser dieses Kommentars teilt die Meinung des Rechtsanwalts Dr. Fuellmich und seines Teams, dass dieser tödliche Menschenversuch mit der Impfung, der ganz sicher kein Einzelfall in Berlin und Deutschland ist und von den Massenmedien verschwiegen wird, schnellstmöglich beendet werden muss. Unsere Väter, Mütter und Großeltern sind doch keine menschlichen Versuchskaninchen abartiger Psychopathen in Verbund mit Big Pharma.

Lassen wir uns nicht mehr einschüchtern von diesem Jahrhunderte alten teuflischen „Spiel“ mit der Angst der Herrschenden und legen wir unseren religiös bedingten Autoritätsglauben und Gehorsamsreflex noch heute ab! Haben wir den Mut, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen und gegen das schreiende Unrecht aufzustehen!

Wenn wir dieses Verbrechen an unseren älteren Verwandten und Mitbürgern sowie an der ganzen Menschheit nicht sofort stoppen, sind wir Jüngeren natürlich die nächsten Opfer. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren!

Fußnoten und Quellen:
(1) Hänsel, R. (2020). Keinem die Macht übergeben! Ein psychologisches Manifest des gesunden Menschenverstands. Gornji Milanovac. ISBN 978-86-7432-119-5. Die „Neue Rheinische Zeitung NRhZ“ veröffentlichte den gesamten Text in drei Folgen. Eine Kurzfassung wurde ebenfalls in der NRhZ publiziert und zusätzlich in „Rubikon“ sowie in englischer Sprache in „Global Research“ (www.globalresearch.ca)
(2) https://www.wochenblick.at/schockierender-whistleblower-bericht-tote-nach-impfung-in-berliner-heim/; https://t.me/tagesereignisse/1142
(3) Zitiert aus „Todesfuge“, einem Gedicht des Lyrikers Paul Celan

 

KenFM

Maskenpflicht
Gift im Gesicht
Alles in allem tragen wir einen Chemiecocktail vor Nase und Mund, der nie auf seine Giftigkeit und niemals auf etwaige Langzeitwirkungen untersucht wurde
von Florian Schwinn bei Telepolis, Auszug

Es war die Angst vor den Mutanten des Sars-CoV2-Virus, die die Ministerpräsidenten Mitte Januar dazu brachte, die Maskenpflicht noch einmal zu verschärfen. Seitdem müssen wir in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2- oder OP-Masken tragen. Und genau diese Masken sind für diese Anwendung nicht geeignet, denn "was wir da über Mund und Nase ziehen, ist eigentlich Sondermüll", sagt Prof. Michael Braungart, der wissenschaftliche Leiter des Hamburger Umweltinstituts.

Auch wenn das Vlies der meisten FFP2-Masken wie Papier erscheint, es handelt sich um einen thermoplastischen Kunststoff: Polypropylen. Dazu kommen Klebstoffe, Bindemittel, Antioxidantien, UV-Stabilisatoren in großen Mengen. Außerdem haben die Forscher vom Hamburger Umweltinstitut und der Leuphana-Universität in Lüneburg, wo Michael Braungart Professor für Eco-Design ist, flüchtige organische Kohlenwasserstoffe in den zertifizierten Masken gefunden.

In manchen waren auch große Mengen Formaldehyd oder Anilin und dann zusätzlich künstliche Duftstoffe, die den unangenehmen Chemiegeruch überlagern sollen. Bei den blau eingefärbten OP-Masken wird zusätzlich meistens noch Cobalt als Farbstoff verwendet.

Alles in allem tragen wir einen Chemiecocktail vor Nase und Mund, der nie auf seine Giftigkeit und niemals auf etwaige Langzeitwirkungen untersucht wurde. Und weil die Chemie allein nicht auszureichen scheint, atmen wir auch noch Mikrofaserpartikel ein, die genau die richtige Größe haben, um sich in unserer Lunge festzusetzen oder von dort aus weiter durch den Körper zu wandern.

Jeder Dreck der Welt:

Heise & Telepolis

Kann man der WHO vertrauen?
von F. William Engdahl bei Laufpass, Auszug

Die einflussreichste Organisation der Welt, die nominell für globale Gesundheits- und Seuchenfragen zuständig ist, ist die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen, WHO, mit Sitz in Genf. Was nur Wenige wissen, sind die tatsächlichen Mechanismen ihrer politischen Kontrolle, die schockierenden Interessenkonflikte, die Korruption und der Mangel an Transparenz, die die Agentur durchdringen, die der unparteiische Führer für die Bewältigung der aktuellen COVID-19-Pandemie sein soll. Das Folgende ist nur ein Teil dessen, was an das Licht der Öffentlichkeit gelangt ist.

Inhalt:

Pandemie-Erklärung? + 2009 WHO H1N1-Schweinegrippe Fake-Pandemie + Coronavirus-Epidemie: WHO erklärt einen „unechten“ globalen Gesundheitsnotstand + WHO’s „SAGE“ immer noch konfliktbehaftet + Gates und die WHO + Global Fund Against HIV/AIDS, TB and Malaria

Dies ist die WHO, der wir jetzt vertrauen, um uns durch die schlimmste Gesundheitskrise des Jahrhunderts zu führen.

 

Laufpass

Die Pflicht zum Ungehorsam
In einem berühmten Essay aus dem Jahr 1849 forderte Henry David Thoreau die Menschen auf, ihrem Gewissen zu folgen, nicht der Obrigkeit
von Rubikons Weltredaktion, Teil 1/2, Auszug

Henry David Thoreau lebte, was er predigte. Aus Protest gegen den Krieg mit Mexiko und wegen der Duldung der Sklaverei in den Südstaaten verweigerte er die Bezahlung von Steuern und verbrachte deswegen eine Nacht hinter Gittern. In seinem Pamphlet „Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat“ nutzte der Harvard-Absolvent diese für ihn positive Erfahrung für einen literarischen Rundumschlag gegen die stumpfsinnigen Menschenmassen und die Arroganz der Macht. Die Regierenden hätten das Staatsideal Benjamin Franklins verraten, das dem Individuum ein Recht auf Leben, Freiheit und Glück zusicherte. Nach Throreau soll jeder Bürger für sich selbst bewusste Entscheidungen treffen und sich nicht vom System unterwerfen lassen. Die Regierung sei für das Volk da und nicht umgekehrt. Deshalb hätten Bürgerinnen und Bürger einer Gesellschaft die Pflicht, Verantwortung zu übernehmen und zum zivilen Ungehorsam aufzurufen, auch wenn drastische Maßnahmen des herrschenden korrupten Systems drohten. Thoreaus Schrift gehörte zur Standardlektüre für Bürgerrechtler und Kriegsgegner wie Martin Luther King und Mahatma Gandhi und genoss bei den Hippies Kultstatus. Lassen wir sie nicht in Vergessenheit geraten!

Die beste Regierung

Von ganzem Herzen übernehme ich das Motto: „Die beste Regierung ist die, die am wenigsten regiert“. Und ich wünschte, es würde schneller und systematischer befolgt. Ausgeführt läuft es schließlich darauf hinaus, wovon ich gleichfalls überzeugt bin: „Die Regierung ist die beste, die gar nicht regiert.“ Und wenn die Menschen bereit dafür sind, wird das die Form der Regierung sein, die sie haben werden.

Eine Regierung ist im besten Falle nur ein Mittel zum Zweck. Aber in der Regel sind die meisten Regierungen — und alle Regierungen sind es manchmal — unzweckmäßig.
Die Einwände, die gegen ein stehendes Heer vorgebracht worden sind — und es sind zahlreiche und gewichtige vorgebracht worden, die es verdienen sich durchzusetzen —, können schließlich auch gegen eine ständige Regierung vorgebracht werden. Das stehende Heer ist nur ein Arm der ständigen Regierung. Die Regierung selbst, die nur die Form ist, die das Volk zur Ausführung seines Willens gewählt hat, kann ebenso missbraucht und pervertiert werden, bevor das Volk durch sie handeln kann. Der derzeitige Krieg gegen Mexiko zeigt: Er ist das Werk von vergleichsweise wenigen, die die ständige Regierung als ihr Werkzeug benutzen, denn das Volk hätte diesem von Anfang an nicht zugestimmt:

 

Rubikon

Tod nach Corona-Impfung

Augenzeugen aus Berlin und Schweden berichten von einer erheblichen Todesquote nach Corona-Impfungen in Alten- und Pflegeheimen. Das deckt sich mit den zahlreichen Berichten der letzten Wochen zu Toten nach Corona-Impfaktionen und „Corona-Ausbrüchen“ nach der Impfung. Die Todesfälle nach der Impfung sind übrigens noch nicht alles, was die Menschen bei dieser Impfaktion erwartet: Auch etliche jüngere und gesunde Menschen könnten Monate nach der Impfung sterben, warnen Experten.
 

Blauer Bote

Söder-Kurz wegen "Corona-Schikane"

Kommentar:

Das passt doch aber alles gut ins Bild. Das Schockpapier wurde überwiegend von neoliberalen Wirtschaftswissenschaftlern geschrieben. Der IWF versuchte, Lukaschenko zu bestechen, damit der auch Lockdowns macht. Das WEF macht keinen Hehl daraus, dass es den Great Reset anstrebt. Und aus den Reihen des schon zu Zeiten der Schröder'schen "Sozialreformen" zutiefst menschenverachtenden ifo-Instituts kommen eben solche Vorschläge – im Sinne derer, die nicht nur dieses kleine, schnuckelige "Institut" finanzieren. Hüther vom DIW darf man da übrigens auch nicht vergessen.
 

Corodok

Offene Briefe
Impfungen gegen SARS-CoV-2 und falschen Darstellungen seitens Behörden

https://nx2001.your-storageshare.de/s/rwdBRzd5tTskSNt

https://einarschlereth.blogspot.com/2021/02/brief-bundesarztekammer.html

https://peds-ansichten.de/2021/02/offener-brief-impfen-katja-doerner-bonn/

Die Corona-Impffront
Orbisnjus

Obgleich hoch betagte Menschen in Pflege und Altenheimen weltweit teilweise nur Minuten oder Stunden infolge der Verabreichung der zugelassenen mRNA-Corona-Impfstoffe versterben, beharren die Pharmaunternehmen und deren Abnehmer unentwegt darauf, dass kein Kausalzusammenhang zwischen der Vakzination und dem Ableben auszumachen sei.
 

Orbisnjus

Schwedische Regionen stoppen
Corona-Impfung mit AstraZeneca
„Überraschende“ Häufung von Nebenwirkungen

In der schwedischen Region Sörmland wurde die Verabreichung des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca vorübergehend eingestellt. Grund dafür war eine Häufung von Nebenwirkungen in zwei Kliniken.
 

Corodok

Krankmeldungen nach
Impfungen auch in anderen Städten

Dortmund – 304 Mitarbeiter des Rettungsdienstes in Dortmund sind mit dem Corona-Impfstoff AstraZeneca geimpft worden. Jetzt berichten die Ruhrnachrichten, dass sich ein Viertel der Einsatzkräfte am Tag danach krankmeldete – aufgrund von Nebenwirkungen? Auch Mitarbeiter in anderen NRW-Städten sind betroffen.

 

Corodok

Griechanland
Mann stirbt nur 8 Minuten nach Corona-Impfung

Das griechische Fernsehen meldet, dass ein Mann nur acht Minuten nach der Impfung gegen Corona gestorben ist. Aber das ist offiziellen Angaben zufolge Zufall und nicht auf die Impfung zurückzuführen.

Der Vorfall ereignete sich im Universitätskrankenhaus in Iraklion. Ein älterer Mann saß im Wartezimmer, nachdem er geimpft worden war und brach plötzlich zusammen.
 

Anti Spiegel

Das Sterben nach der Impfung

“Nach dem Tod von fünf Senioren in einem Pflegezentrum in Emstek sollen alle Bewohner und Mitarbeiter erneut auf das Coronavirus getestet werden. 13 weitere Personen in dem Heim sind bereits infiziert. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, waren die fünf Bewohner innerhalb kurzer Zeit mit schweren Corona-Symptomen gestorben, nachdem sie bereits die Erst- und Zweitimpfung bekommen hatten.”
 

Barth Engelbart

Staatsanwalt ermittelt wegen
Todesfälle nach Corona-Impfung

Die Staatsanwaltschaft Köln hat Obduktionen an drei Menschen angeordnet, die kurz nach der Impfung verstorben sind.

Ein Bericht von Boris Reitschuster:
 

Corona Transition

zurück

Reserve

 

Das Imperium

Die Muster der USA, EU und NATO sind gleich.
Sie fordern von freien, souveränen Staaten und andere Kulturen Werte des Imperiums zu übernehmen und einzuhalten.
Sie predigen Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Frieden und sind genau das Gegenteil.
Sie nötigen, unterwerfen, sanktionieren freie, souveräne Länder und werfen deren Bürger und Völker in Chaos und Armut, wenn das noch nicht reicht, wird bombardiert und geplündert.
Sie wollen die alleinige Weltherrschaft, mit einem von Zionisten geführtem Machtzentrum.

Bleibt wachsam, klärt eure Kinder und Kindeskinder auf und schützt sie!

 

 

 

 

vorige Seite

zurück

nächste Seite