vorige Seite

Inhalt

nächste Seite

zurück

Seite 744

22.01.2021

 

Viren begleiten den Menschen seit Jahrtausenden
Das ausgerufene Null-Infektions-Ziel ist gegen die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse gerichtet: Viren begleiten den Menschen seit Jahrtausenden. Sie sind Teil seines Lebens, wie auch der Tod Teil des Lebens ist. Wer die Viren endgültig ausrotten will, der muss ihre Träger ausrotten: Die Menschen.
Der Staat ist Instrument der Herrschenden
Wenn der Aufruf fordert „Wir brauchen sofort eine gemeinsame Strategie in Europa, um die Pandemie wirksam zu bekämpfen“, verschweigt er tunlichst, wer denn WIR ist. Bisher saßen und sitzen die Strategen der Pandemie-Bekämpfung an der Spitze jenes Staates, der so tut, als sei er WIR. In Wirklichkeit ist er das Instrument der Herrschenden gegen die Beherrschten.
(Rationalgalerie)

 

Kein “Lockdown”
hat jemals eine Pandemie besiegt!
Aber dafür haben die hinter “Lockdowns” stehenden Maßnahmen der nichtpharmazeutischen Intervention unermessliches Leid über die Menschen gebracht
von Peds Ansichten

Die Regierungen handeln nicht souverän. Das gilt für die meisten Regierungen der europäischen Staaten. Es gilt mehr als offensichtlich auch für die deutsche Bundesregierung und leider auch für die Regierungen der Bundesländer Deutschlands. Daher ist es eine Illusion, darauf zu warten, dass diese Regierungen von ihrem immer rigider werdenden Kurs, der von Grundrechteeinschränkungen dominiert ist, abgehen werden. Es sind Getriebene, ihrerseits Entmündigte. Der kollaterale Tod vieler Menschen ist bereits im Gange, der Kollaps des Klein- und Mittelstandes absehbar. Doch kann die Farce rasch beendet werden — durch die Menschen dieses Landes.

Italien hat am Freitag der vergangenen Woche gezeigt, wie das geht. Der Kipppunkt ist dort erreicht, die Regierungskoalition auseinander gebrochen. 30.000 Restaurants öffneten auch am Abend des 15. Januar im ganzen Land, am gestrigen Mittwoch sollten es noch mehr sein (a1). Keine Angst vor dem “Killervirus” hielt die Italiener daheim. Sie gingen essen und trinken, trafen sich und pflegten ein friedliches wie fröhliches Beisammensein. Niemand wurde damit gefährdet. Scheinbare Solidarität mit von oben ernannten Risikogruppen wurde durch ein echtes, solidarisches Miteinander ausgetauscht. Angst wich Lebensmut und Optimismus (1, 2).

Verschiedene Regionalregierungen Italiens tragen die Maßnahmen nicht mehr voll mit. Südtirol hat die Ausrufung zur “Roten Zone” sogar ignoriert und lässt Einzelhandel, Gastronomie und Schulen offen (3). Die Italiener haben uns eindrucksvoll gezeigt, wie man ein außer Rand und Band geratenes Machtsystem aushebeln kann. Nämlich, in dem man dieses Spiel einfach nicht mehr mitmacht. Auch aus Ägypten und Polen kommen Meldungen, die auf eine Abkehr der Bevölkerungsmehrheit vom verordneten Regierungsglauben hindeuten (4).

Die von den Massenmedien unters Volk gebrachte Stimmung spiegelt nicht die Realität sondern das Wunschszenario von Gestaltern wider, die “ihr” Volk in eine dauerhafte Abhängigkeit und Umündigkeit lancieren wollen. Die Regierungen erfüllen in diesem Sinne nur noch die Funktion von Kontrolleuren. Sie sichern dem Pharmasektor bereits jetzt gigantische Gewinne. Ebenso schaffen die Machtinstitutionen Bedingungen, unter denen Hunderte, ja Tausende von kleinen und mittleren Unternehmen zum Schnäppchenpreis an eine Kaste verscherbelt werden, deren Reichtum jeden vorstellbaren Rahmen längst durchbrochen hat. Ein Wissenschaftssektor der in großen Teilen keiner mehr ist, profitiert auch noch durch Auftragsarbeiten von diesem, mit voller Absicht verursachten Desaster.

Um das durchzusetzen, werden wir seit Monaten dreist belogen. Wir werden belogen über die Art und Weise der Entdeckung des Coronavirus, die Entwicklung und Anwendung des diesen angeblich identifizierenden Tests und wie er angewendet wird. Man lügt uns die Taschen voll über die Ausbreitung des Erregers, über wirkliche Todesursachen, über die Zustände auf Friedhöfen und Krematorien, in Kliniken und Altenheimen. Man versorgt uns mit tendenziösen Mitteilungen über angebliche Impferfolge und verhindert eine ehrliche Aufklärung über die Risiken der aktuell laufenden Impfkampagne.

Man verschweigt uns, dass all die durchgeführten Maßnahmen bei der Bekämpfung einer tatsächlichen Pandemie katastrophalere Auswirkungen hätten, als es bereits jetzt der Fall ist. Dafür wird gern auch die Geschichte von Seuchen neu geschrieben. Die Gesellschaft wird gespalten, die Menschen gegeneinander aufgebracht. Blockwarte kriechen aus ihren Löchern. Bei Menschen mit ausgeprägten Machtambitionen wird diese, ihre dunkle Seite lebendig. Auf ganz und gar nicht mehr leisen Sohlen kriecht ein diktatorischer Überwachungsstaat ans Licht.

Die Realität ist, dass die Menschen — sehr wohl auch in Deutschland — den Kanal einfach voll haben. Polizisten und Behörden unterer und mittlerer Ebenen, Politiker und Stadtoberhäupter, Ärzte und Pfleger, Händler und Unternehmer sind innerlich zunehmend bereit, den Zirkus zu beenden. Kinder und Enkel möchten ihre Eltern und Großeltern sehen — ohne sinnlose Hygieneregeln und Maskenzwang, ohne Zwang sich einem im Sinne der Gesundheit absolut unnützen Test unterziehen zu müssen. Freunde und Verwandte sehnen sich nach ungezwungenem Beisammensein. Mütter möchten ohne Maske gebären und Kinder ohne Maske in die Schule gehen. Und immer mehr dieser Menschen wissen, dass all dies NICHT verantwortungslos, sondern absolut notwendig im Sinne eines gesunden, sozialen Miteinanders, einer vitalen, funktionierenden Gesellschaft ist. Kein alter Mensch muss diese Todesängste weiter erleiden, die ihm von Politik und Medien eingeflößt werden. Denn für diese Ängste gibt es keine reale Grundlage.
Die transhumanistischen Geisterfahrer bilden nicht die Wünsche, Empathien und schon gar nicht den gesunden Menschenverstand der Menschen im Alltag ab. Ohne ihre gläubige Basis stehen sie nackt da. Diese Basis wird durch uns gebildet — wie lange noch? Ersetzen wir also den Glauben an eine — nur scheinbar die ausgerufene Pandemie unter Kontrolle bringen wollende Lenker — durch Wissen. Der Angst entronnen, ist bereits unser gesunder Menschenverstand in der Lage, die größten Lügen, die uns aufgetischt werden, zu erkennen. Prüfen wir das, was uns ständig verkauft wird: “Infektionen”, “laborbestätigte Fälle”, “Covid-19 – Tote“. Informieren wir uns über die gepriesenen und realen Wirkungen von Kontaktverboten, Ausgangssperren und Maskenzwang. Werden wir endlich wieder mündig.

Was noch fehlt, ist das Quentchen Mut. Dessen bedarf es und dies wird erstaunlich viele Verbündete wecken. Die Italiener haben es uns vorgemacht. Seien wir dabei kreativ und unterstützen die Mutigen. Sollte das gelingen, gibt es noch eine Menge zu tun, denn die Rückkehr zur Normalität kann nicht die des “Wir machen einfach weiter wie bisher” sein.

Bitte bleiben Sie schön achtsam, liebe Leser.

Quellen
(a1) In Italien war es den Gaststättenbetreibern bereits möglich, tagsüber ihre Lokale zu öffnen, am Abend gilt jedoch nach wie vor ein Verbot der Öffnung. In Norditalien ist auch tagsüber eine Öffnung verboten. In Italien wird zur Ausrufung einer solchen mit dem sogenannten R-Wert, dem Reproduktionswert hantiert, dessen Ermittlung nicht weniger zweifelhaft ist, als die zum Inzidenzwert in Deutschland.
(1) 18.01.2021; Wochenblick (Österreich); Alina Adair; ITALIENER MACHEN AUF, Italien zeigt vor: Normalität ist möglich – wenn die Masse es denn will; https://www.wochenblick.at/italien-zeigt-vor-normalitaet-ist-moeglich-wenn-die-masse-es-denn-will/
(2) 17.01.2021; Südtirol News; Ausgelassenes Tafeln und Tanzen der „Corona-Rebellen“ – VIDEO, „Freundlicher Ungehorsam“: Restaurants abends trotz Verbot geöffnet; https://www.suedtirolnews.it/italien/freundlicher-ungehorsam-restaurants-abends-trotz-verbot-geoeffnet
(3) 17.01.2021; FAZ; Matthias Rüb; Widerstand in Italien gegen verschärfte Corona-Maßnahmen; https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/widerstand-in-italien-gegen-verschaerfte-corona-massnahmen-17150610.html
(4) 18.01.2021; LR Online, dpa/AFP; Restaurants und Hotel wollen trotz Verbot öffnen — Testpflicht für Grenzpendler in Sachsen; https://www.lr-online.de/nachrichten/polen/corona-in-polen-ausgangssperre-grenzverkehr-zahlen-reisen-53887285.html
(5) 10.000 Menschen protestierten am vergangenen Samstag in der österreichischen Hauptstadt gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung; 20.01.2021; Salzgitter-Zeitung; Proteste in Wien gegen Corona-Maßnahmen — Regierung will Lockdown verlängern; https://www.salzgitter-zeitung.de/politik/article231347830/Proteste-in-Wien-gegen-Corona-Massnahmen-Regierung-will-Lockdown-verlaengern.html
(Titelbild) Altstadt, Gasse, Kneipe, Gaststätte; Autor: Michael Gaida (Pixabay); 14.09.2019; https://pixabay.com/de/photos/altstadt-kneipen-gastst%C3%A4tte-4510534/; Lizenz: Pixabay License

 

Peds Ansichten

Dr. med Klaus Hartmann
Wie sicher sind Impfstoffe wirklich?

Dr. Klaus Hartmann arbeitete zehn Jahre lang von 1993 bis 2003 als Impfstoff-Zulasser bei der obersten Bundesbehörde Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Wegen immer neuen Todesfallmeldungen zum 6-fach-Impfstoff Hexavac, die keine Konsequenzen nach sich zogen, kündigte er dort. Dann als privater Kinderarzt und Impfschaden-Gutachter tätig.

Artikel

An oder mit Impfung gestorben?

Wann wird endlich eine Statistik eingeführt, welche konsequent jeden Menschen aufsummiert, der nach einer Impfung starb — sagen wir bis mindestens einen Monat nach der Impfung? Bei der Erfassung von angeblichen Coronaopfern hat man das ja schließlich auch seit Beginn der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufenen Pandemie in eben dieser Art und Weise praktiziert.

 

Peds Ansichten

Das gesamte Pandemieregime
strotzt vor Ungereimtheiten und Widersprüchen

Vorwärts, ohne Rücksicht auf Verluste. Demokratie, Freiheit und offener Meinungsaustausch geraten unter die Räder und werden von einer aufgehetzten Bevölkerungsmehrheit willig für ein vages Gefühl, von Papi Staat vor einer schlimmen Krankheit geschützt zu werden, geopfert...

 

KenFM

Ein Unternehmer
verklagt den Bundesrat

Mit einer Staatshaftungsklage fordert der Zürcher Immobilientycoon Urs Ledermann vom Bund acht Millionen Franken zurück.

 

Artikel

Meldungen über
schlimme Nebenwirkungen

Mit dem Beginn der Massenimpfung gegen Covid-19 in vielen Ländern kommen von dort Meldungen über ganz schlimme Nebenwirkungen und auch Todesfälle, wie ich bereits hier berichtet habe. Die regierungstreuen weil vom Staat subventionierten Medien berichten fast nichts darüber.
So wurde die erschreckende Nachricht vom Wochenende, dass in Norwegen 29 ältere Menschen kurz nach Erhalt ihrer ersten Pfizer-BioNTech-Impfdosis gegen COVID-19 gestorben sind, in den Medien sofort heruntergespielt...

Artikel

Skeptischer Spitalschef:
"Kaum geprüfte Impfung"

Der Leiter einer großen österreichischen Klinikgesellschaft weist auf Gefahren der Impfstoffe hin, die grüne Obfrau fordert Bestrafung!

»Der Brief von Karlheinz Tscheliessnigg, verfasst als Rundschreiben an 19.000 Mitarbeiter vor Weihnachten, schlägt Wellen: Darin kritisiert der Vorstand der steirischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGES) die "in light speed produzierte und kaum geprüfte Impfung" gegen Covid-19, aufgrund dessen "das Ende der Pandemie und die Rückkehr zur Normalität als Heilsversprechen apostrohiert" würden. Und vergleicht: Seit 20 Jahren würde an einer Impfung gegen HIV geforscht – "ohne Erfolg"...

 

Artikel

Bei #ZeroCovid
handelt es sich übrigens um Faschisten und sie glauben an ein magisches Erdloch Vermögen der US-Milliardäre legt in der Coronakrise um 1000 Milliarden Dollar zu...

 

Artikel

Es gibt keine Übersterblichkeit

Artikel

Corona-Impfungen Teil 1:
Was über Wirksamkeit, Nebenwirkungen und Haftung für Impfschäden bekannt ist
von Thomas Röper, Auszug

Über das Thema Corona-Impfungen habe ich lange nicht geschrieben, sondern vier Wochen lang Material gesammelt, das ich nun ausgewertet habe und in einer zweiteiligen Reihe veröffentlichen will. In Teil 1 geht es heute um die Impfstoffe und die bisher bekannten Nebenwirkungen und morgen geht es in Teil 2 um eine mögliche Impfpflicht “durch die Hintertür.”

Teil 1

Corona-Impfungen Teil 2:

“Niemand hat die Absicht…” Kommt die Impfpflicht durch die Hintertür?
 

Teil 2

Wie oft hat Drosten
einen falschen Dr.-Titel verwendet?

Artikel

Offener Brief
beerdigt Corona-Impfstoff Euphemismus!
Ein im US-Bundesstaat Nevada tätiger Arzt, klärt in einem offenen Brief über die mRNA-Corona-Vakzine auf...

Artikel

Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf!

Artikel

Riesenskandal aufgedeckt:
Covid-19-Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig!
 

Artikel

Die Abschaffung der Grippe
Laut WHO und AG Influenza des RKI ist die Influenza-Grippe in Deutschland und der ganzen Welt im Prinzip ausgerottet

Selbstverständlich gibt es die Grippe immer noch und an ihr sterben Menschen. Im Gegensatz zu Corona sterben an ihr beispielsweise auch Kinder. Grippe ist die Bezeichnung für die Erkrankung mit dem Influenza-Virus und nicht für einen grippalen Infekt, eine simple Erkältung. Jedes Jahr im Winterhalbjahr ist auch in Deutschland „Grippesaison“ und es sterben ein paar tausend Menschen an ihr. Doch 2020 ist laut WHO und Robert-Koch-Institut seit April 2020 angeblich fast niemand mehr an Grippe erkrankt oder hat sich mit ihr infiziert. Man hat offenbar einfach fast alle Grippe-Patienten dem Coronavirus zugeschrieben...

 

Artikel

Norwegische Gesundheitsbehörde warnt vor Impfstoff

Artikel

Norwegischer Chefarzt:
Todesfälle nach Corona-Impfungen können nicht ausgeschlossen werden

 

Artikel

Paul-Ehrlich-Institut zufrieden:
51 Impfungen mit schwerwiegende Reaktionen, 7 davon gestorben
 

Artikel

Das Robert-Koch-Institut warnt:
FFP2-Masken können Gesundheitsgefahr darstellen

Das RKI warnt ausdrücklich davor, FFP-2-Masken ohne vorhergehende medizinische Untersuchung zu tragen, ob man das gesundheitlich überhaupt verträgt...
 

Artikel

Sicher rein zufällige
„Corona-Ausbrüche“ nach Impfung
Neun Monate „Corona-frei“, dann kam die Impfung

 

Artikel

Die Verschwörungspraktiker
Wer mit Betrug und Propaganda regiert, ist darauf angewiesen, seine Opfer durch Totschlagargumente zum Schweigen zu bringen
von Ricardo Lerida bei Rubikon, Auszug

Eine Verschwörung ist eine geheime Zusammenarbeit mehrerer Personen zum Nachteil Dritter. Gibt es also eine Verschwörung in der Krise? Nun, es wäre naiv anzunehmen, dass es keine Einzelpersonen, Firmen und elitären Zirkel gebe, deren Absichten dem Wohl der Mehrheit der Bevölkerung zuwiderlaufen. Und es wäre noch naiver zu glauben, dass diese Kräfte ihre Agenda nach außen hin immer vollkommen transparent machen würden. Lästig sind solchen Kreisen vor allem Menschen, die die Hintergründe ihres Wirkens durchleuchten und darüber Hypothesen anstellen. Deshalb wurde schon lange vor Corona versucht, das Wort „Verschwörungstheorie“ so sehr zu tabuisieren, dass es als Totschlagargument jederzeit gegen Kritiker eingesetzt werden kann. In einem Podcast, der für diesen Artikel transkribiert wurde, berichtet der Autor von einigen Fällen massiven Betrugs in der jüngeren Geschichte...

 

Rubikon

Viel Lärm um wenig
Die Infektions- und Sterbestatistiken in Italien rechtfertigen keinesfalls die Außerkraftsetzung von Grundrechten
von Giorgio Agamben bei Rubikon, Auszug

Nicht der Bürger muss begründen, warum er seine Freiheitsrechte wahrnehmen möchte; vielmehr muss der Staat sehr sorgfältig erklären, warum er die Einschränkung solcher Rechte — sehr selten und in Ausnahmefällen — für nötig hält. Dies ist in Italien nicht anders. Eigentlich. Das Land ist aber seit dem Frühling 2020 zu einer Art Symbol der Corona-Katastrophe geworden — ein Land, als dessen Wahrzeichen nicht länger das Colosseum in Rom gilt, sondern sich stapelnde Särge. Wirft man einen genaueren Blick auf die Zahlen, die jetzt veröffentlicht wurden, so zeigt sich: Der Italien-Mythos beruht auf einer ziemlich dünnen Datenbasis...

Rubikon

Medienforscher:
Corona-Inszenierung der Medien sind „Endzeiterzählungen und Zombiegeschichten“

 

Artikel

Italien errichtet
zentrale Lager zur Konzentration positiv getesteter Kinder

 

Artikel

Forschungsinstitut:
„Uns droht ein Mega-Lockdown auf Basis unbrauchbarer Zahlen“

„Ein Berliner Forschungsinstitut hat berechnet, dass die täglich veröffentlichten Covid-Sterbezahlen im Durchschnitt über drei Wochen alt sind. Das wirft grundlegende Fragen zum aktuellen Pandemie-Management auf – und zu den geplanten Lockdown-Verschärfungen.

Die Medien melden 1113 Tote für 14. Januar, tatsächlich sind mit, an oder nach Corona etc. 20 Personen gestorben...

Artikel

RKI räumt ein:
Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen

»Es steht im Kleingedruckten einer 74-seitigen Fachpublikation, die vom Robert Koch-Institut (RKI) am 8. Januar veröffentlicht wurde: Die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs ist in der Altersgruppe über 75 Jahre „nicht mehr statistisch signifikant“ schätzbar. Aussagen über die Wirksamkeit seien daher „mit hoher Unsicherheit behaftet“, die Evidenzqualität für eine Wirksamkeit bei alten Menschen „gering“. Man darf fragen: Warum empfiehlt das RKI dann die Impfung?...

 

Artikel

Frau hat Zuckungen nach Pfizer/BioNTech-Impfung
Untersuchung auf dauerhafte neurologische Schäden

Ein Facebook-Nutzer teilte vergangene Woche ein Video seiner Mutter, die seit einer Corona-Impfung mit dem Pfizer/BioNTech-Vakzin Zuckungen am ganzen Körper hat. Gegenüber RT erklärte der Mann, dass seine Mutter nun auf dauerhafte neurologische Schäden untersucht werden soll.

Seine Nachricht und das dazugehörige Video auf Facebook wurden fast 160.000 Mal geteilt und bislang mehr als 35.000 Mal kommentiert. Brant Griner hatte vergangene Woche einen Aufruf in dem sozialen Netzwerk veröffentlicht, nachdem seine Mutter einige Tage nach der Verabreichung des Corona-Impfstoffs von Pfizer/BioNTech ernsthafte medizinische Probleme bekommen haben soll. In dem Video, das er geteilt hatte, ist zu sehen, wie seine Mutter am ganzen Körper unkontrolliert zuckt, während sie versucht zu gehen, und sich dabei an den Wänden und einer Tür abstützt.

Das Video darf nicht mehr angesehen werden, weil es nicht in das kriminelle Unterdrückungsprogramm des EU-Imperiums passt.

Artikel

Trump geht, Biden kommt:
Grund zur Hoffnung auf eine friedlichere Welt?

Biden: Partner für wen?

Schon vor der Amtsübergabe am 20. Januar 2020 wird nun die Biografie Bidens auf Hochglanz gebracht. Jeder Makel wird wegpoliert – wie auch im aktuellen Wikipedia-Eintrag.

Dieses idealistische Bild vom mächtigsten Mann der Welt ist ziemlich realitätsfern; die Aussichten auf eine ethisch verantwortliche und zukunftsweisende Politik im Schulterschluss mit den USA sind mit Biden eher schlechter geworden.

Als Friedensstifter hat sich Biden in seiner fast 50jährigen Politkarriere bisher nicht hervorgetan, im Gegenteil. Erinnert sei an seine Forderung militärischer Aktionen gegen die bosnischen Serben an das US-Außenministerium gleich zu Beginn der Unruhen auf dem Balkan 1993.

Gleich nach dem Zerfall Jugoslawiens setzte sich Biden für eine aktive und notfalls gewaltsame US-Außenpolitik auf dem Balkan ein und unterstützte die militärische Aufrüstung der bosnischen Muslime. Sein Eintreten für Lufteinsätze der NATO war mit ausschlaggebend für Bill Clintons Entscheidung für diese Option.

Bidens Rolle in der Ukraine

Im November 2013 entzündete sich die Krise in der Ukraine an der Weigerung von Präsident Viktor Janukowitsch, das Assoziierungsabkommen mit der EU zu unterzeichnen – es bestand die Gefahr, dass die Ukraine neutral, wenn nicht gar russlandfreundlich agieren würde. Das war für Washington und Berlin nicht hinnehmbar.

Nach dem illegalen Putsch der USA in Kiew Ende Februar 2014, den sich die USA 5 Milliarden US-Dollar haben kosten lassen, reiste der damalige Vizepräsident Joe Biden im April 2014 als Beauftragter Obamas in die Ukraine, um das neue, prowestliche Kabinett zu unterstützen und die Abhängigkeit der Ukraine von russischen Energielieferungen reduzieren zu helfen. Während Biden von der neuen politischen Führung verlangte, das „Krebsgeschwür der Korruption“ im Land zu bekämpfen, war sein Sohn Hunter, Rechtsanwalt und Gründer des Hedgefonds PARADIGM Global Advisors, bereits dem Verwaltungsrat des ukrainischen Gasunternehmens Burisma Holdings beigetreten, dem er bis April 2019 angehörte. Dafür soll er laut verschiedenen Medien rund 50.000 Dollar monatlich erhalten haben, ohne dass er über Erfahrungen im Gasgeschäft verfügte.

In weiterer Folge wurde Russland diffamiert...

 

KenFM

Risiko Impfstoff
Immer mehr Tote?

Chinesische Gesundheitsexperten empfehlen, dass Norwegen und andere Länder die Verwendung von mRNA-Impfstoffen, wie sie von Pfizer und Moderna hergestellt werden, aussetzen sollten, insbesondere bei älteren Menschen, wie die Global Times berichtet.

In Norwegen hat sich die Anzahl der Todesfälle nach der Corona-Impfung, die derzeit näher untersucht werden, binnen weniger Tage von 23 auf 33 erhöht...

 

2020news

Die unwillkommene Rückkehr
der wirklichen Überbringer von Gewalt
von Ron Paul bei Antikrieg, Auszug

Während die Mainstream-Medien immer noch von dem "gewaltsamen Putschversuch" am 6. Januar im US-Kapitolgebäude besessen sind, sieht die neue Biden-Administration so aus, als wäre sie vollgestopft mit wirklichen Urhebern von gewaltsamen Putschen. Schauen Sie nicht auf die Mainstream-Medien, um darüber mehr zu erfahren, aber es ist so. Einige der gleichen Politiker und Bürokraten, die die lächerliche Farce im Capitol anprangern, als ob es das Äquivalent von 9/11 wäre, sind seit Jahrzehnten an der Planung und Ausführung von echten Putschen im Ausland beteiligt. Bei ihren echten Staatsstreichen sind viele Tausende von Zivilisten gestorben.

Am Ende des Tages werden sich die Bush-Republikaner - wie Rep. Liz Cheney - mit den Biden-Demokraten zusammentun, um die "amerikanische Führung" wiederherzustellen. Das bedeutet natürlich mehr offene und verdeckte US-Kriege im Ausland. Die unheilige Allianz zwischen Big Tech und der US-Regierung wird dem US-Außenministerium unter Außenminister Tony Blinken und der stellvertretenden Außenministerin Nuland gerne mit der Technologie zur Seite stehen, um weitere "Regimewechsel"-Operationen zu schüren, wo immer die Biden-Administration es für richtig hält.

Die Zerstörung Syriens und des säkularen Assad beenden? Klar! Zurück in den Irak gehen? Warum nicht? Afghanistan? Das ist der gute Krieg! Und Russland und China müssen auch bestraft werden...

 

Antikrieg

Virologe über FFP2-Maskenpflicht:
"Das ist Populismus und Blödsinn"

RKI empfiehlt FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung...

 

Artikel

Gibt es Kranke ohne Corona?
Dr. Dorothea Krallinger berichtet am 14.1. in einem Lokalblatt mit dem Titel "Praxisalltag im zweiten Lockdown":

...Die nächste Patientin ist eine junge berufstätige Frau, die weinend vor mir sitzt. Sie hat eine Familie mit zwei kleinen Kindern: Das eine Kind besucht die Grundschule, das andere den Kindergarten. Sie und ihr Mann sind berufstätig. Das Kindergartenkind musste bereits im letzten Monat zweimalig für jeweils 14 Tage in Quarantäne, da eine Erzieherin positiv auf Corona getestet wurde. Mit der gestrigen Verkündung des zweiten Lockdowns und der damit verbundenen Schließung der Kitas und Schulen seien sie am Ende ihrer Kräfte. Wegen der psychischen Erschöpfung halte ich die Mutter für nicht arbeitsfähig...

 

Artikel

Es gibt keine Übersterblichkeit
Zum Stand 12. Januar 2021 führt Frau Dr. Schubert aus:

“Trotzdem müssen wir auch mal die Zahlen relativieren ... weil es wird ja immer gesagt, es sterben jetzt so viele an Covid-19…. Wir sind ..., was den Durchschnitt angeht, noch nicht höher in Todesfällen, nur weil wir COVID-19 haben... Covid-19 hat dieses Jahr Influenza verdrängt. Wir haben sonst jedes Jahr Influenza-Tote, die haben wir dieses Jahr nicht. Dafür haben wir Covid-19-Tote. Aber wir haben nicht mehr Tote als sonst. Und die, die sterben, sind krank und auch alt... Wir denken, dass die Zahlen immer mehr runter gehen, weil die meisten sich schon angesteckt haben, ein paar Symptome hatten und jetzt immun sind...”

 

2020news

Was die gestohlenen Dokumente über die Covid-19-Impfstoffe bei der Europäischen Arzneimittelbehörde aussagen

 

Artikel

RKI:
FFP-2 Masken sind eine Gefahr für die Gesundheit

„Beim bestimmungsgemäßen Einsatz von FFP2-Masken muss eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung im Voraus angeboten werden, um durch den erhöhten Atemwiderstad entstehende Risiken für den individuellen Anwender medizinisch zu bewerten. Der Schutzeffekt der FFP2-Maske ist nur dann umfassend gewährleistet, wenn sie durchgehend und dicht sitzend ( passend zur Gesichtsphysiognomie und abschließend auf der Haut, Nachweis durch FIT-Test) getragen wird.

Bei der Anwendung durch Laien ist ein Eigenschutz über den Effekt eines korrekt getragenen MNS hinaus daher nicht zwangsläufig gegeben. In den „Empfehlungen der BAuA und des ad-Hoc AK „Covid-19“ des ABAS zum Einsatz von Schutzmasken im Zusammenhang mit SARS-CoV-2“ werden FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung empfohlen...

 

Anderwelt

zurück

Reserve

 

Das Imperium

Die Muster der USA, EU und NATO sind gleich.
Sie fordern von freien, souveränen Staaten und andere Kulturen Werte des Imperiums zu übernehmen und einzuhalten.
Sie predigen Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Frieden und sind genau das Gegenteil.
Sie nötigen, unterwerfen, sanktionieren freie, souveräne Länder und werfen deren Bürger und Völker in Chaos und Armut, wenn das noch nicht reicht, wird bombardiert und geplündert.
Sie wollen die alleinige Weltherrschaft, mit einem von Zionisten geführtem Machtzentrum.

Bleibt wachsam, klärt eure Kinder und Kindeskinder auf und schützt sie!

 

 

 

 

vorige Seite

zurück

nächste Seite