vorige Seite

Inhalt

nächste Seite

zurück

Seite 725

1.11.2020

Hochverrat
Die Mehrheit der Regierungen verrät das eigene Volk
Das ist Faschismus, ausgeprägt in besonders perfider Form!
Dieser Text ist gültig für alle Regierungen, auch in Österreich und der Schweiz:

 

Sebastian Friebel
Ehemaliger parlamentarischer Berater des Deutschen Bundestages



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wende mich als parteiloser ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages mit der Funktion eines parlamentarischen Beraters an Sie. Durch meine Tätigkeit im Parlament bzw. in einer Bundestagsfraktion habe ich Kenntnis davon, dass den Menschen in unserem Land Informationen zur Coronakrise, die zur Beurteilung der Situation von entscheidender Bedeutung sind, gezielt vorenthalten werden. Aufgrund der enormen Tragweite der jüngsten Ereignisse sehe ich es als Pflicht gegenüber meinen Mitbürgern an, diese Themen öffentlich anzusprechen. Um mich weitgehend frei dazu äußern zu können, habe ich meine Anstellung im Bundestag aufgegeben. Vermutlich werden viele diesen Text bereits nach wenigen Zeilen zur Seite legen, weil sie sich über alle Aspekte der Krise ausreichend informiert fühlen. Ich habe Verständnis dafür, denn auch ich bin früher davon ausgegangen, dass uns Bürgern bei großen Ereignissen stets auch alle damit verbundenen Hintergründe vermittelt werden. Doch mittlerweile musste ich, nicht zuletzt durch meine Erfahrungen im Parlament, erkennen, welche Methoden weltweit von Regierungen, Medien und bedeutenden Akteuren der Weltwirtschaft zu unser aller Nachteil angewendet werden und dass die Bevölkerung dem leider häufig zu unkritisch begegnet. Ich hoffe, dass trotz dieser weit verbreiteten Sorglosigkeit gegenüber politischen Entwicklungen der ein oder andere meine Hinweise zumindest überprüfen wird. Einiges von dem, was ich im Folgenden berichte, werden viele Leser für ausgeschlossen halten und entschieden ablehnen. Diesen Menschen möchte ich sagen, dass ich mit der Veröffentlichung dieses Berichts erhebliche persönliche Risiken in Kauf nehme und diesen Schritt nicht wagen würde, wenn ich mir in meinen Aussagen unsicher wäre. Über mich selbst möchte ich an dieser Stelle keine großen Worte verlieren. Sie, liebe Leserin und lieber Leser, sollen nur Folgendes über mich wissen: Ich schreibe diesen Bericht in aufrichtiger Sorge um die Sicherheit, die Freiheit sowie den Wohlstand von uns allen. Diese tragenden Säulen unserer Demokratie sind akut gefährdet, denn die Coronakrise wird von verschiedenen Seiten her instrumentalisiert und unsere berechtigten Sorgen wegen des Coronavirus werden für fremde Ziele ausgenutzt. Ich muss an dieser Stelle betonen, dass ich die Gesundheitsrisiken in Zusammenhang mit dem Virus nicht verharmlosen will. Corona kann insbesondere für ältere sowie vorerkrankte Menschen eine ernste Gefahr sein, dieser Fakt ist unbestritten. Die Krise darf uns jedoch nicht blind machen für andere schwerwiegende Entwicklungen, die uns alle unmittelbar betreffen und über die wir gleichzeitig kaum etwas wissen. Es ist wichtig, dass wir es als Gesellschaft bald wieder schaffen, uns auch über kontroverse Themen vorurteilsfrei und mit gutem Willen auszutauschen. Wir müssen in Deutschland dringend wieder lernen, uns zuzuhören und zu respektieren. Wenn wir nicht bald zu einem solchen Miteinander zurückfinden, wird unsere Gesellschaft endgültig in verfeindete Gruppen zersplittern. Leider hat der Umgang mit der Coronakrise bereits jetzt dazu beigetragen, die gesellschaftlichen Gräben weiter zu vertiefen. Damit verlieren wir Bürger jedoch unsere gemeinsamen Interessen aus den Augen und machen es denjenigen leicht, die in jeder Krise in erster Linie ein Geschäftsmodell sehen. Politik und Leitmedien versuchen derzeit, von schwerwiegenden politischen und wirtschaftlichen Veränderungen abzulenken, die im Windschatten der Pandemie umgesetzt werden und für die Corona „wie gerufen“ kommt. Weiterhin will man erreichen, dass die Menschen in ihrer Angst vor dem Virus Maßnahmen und dauerhafte Einschränkungen akzeptieren, die angesichts der Situation in keiner Weise gerechtfertigt sind und die den gesellschaftlichen Frieden sowie die wirtschaftliche Existenz von Millionen Menschen bedrohen. Mit diesem Bericht möchte ich meinen Mitbürgern eine Handreichung geben, um sich mit öffentlich zugänglichen Quellen selbst ein Bild von diesen Hintergründen und dem wahren Ausmaß der Coronakrise machen zu können. Ich lade Sie herzlich ein, meine Ausführungen zu überprüfen, noch bevor Ihnen diese Möglichkeit durch breite Zensur dauerhaft genommen wird.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit:

„Ich schreibe, weil ich fast durchdrehe, wenn ich an meine liebe Mutter denke, die mit fortgeschrittener Demenz schon bettlägerig in diesem Heim von uns isoliert ist, und jeden Tag stundenlang nach ihrer Mutter ruft. Nur mit viel Zureden und Streicheleinheiten war sie bis März ohne Medikamente zu beruhigen. Anfang März konnte ich sie das letzte Mal umarmen, dann im Mai zweimal durch ein offenes Fenster sehen, wo sie uns nicht wahrnehmen konnte. Mein Vater nimmt jede Besuchsmöglichkeit wahr. Er sieht sie aber nur durch eine Zeltplane. Verbale Kommunikation ist ja schon so bedingt durch die Demenz fast nicht mehr möglich gewesen. Für meine Mutter ist die Besuchszeit nur Stress, für meinen Vater lebensnotwendig und für mich mein ganz persönlicher Lockdown. (...)

Es macht mich einfach nur krank, meine Mutter so zu sehen, ohne dass ich sie in die Arme schließen kann. Ich schaff das nicht, habe dann tagelang depressive Stimmung. Deshalb saß ich selbst noch nicht vor dieser Zeltplane, weil ich auch nicht versprechen könnte, mich dann an das Berührungsverbot zu halten. Schon das Schreiben, die richtigen Worte zu finden, die ausdrücken was ich empfinde, schon das reißt mich wieder in diese Stimmung.“ Rubikon


 

 

Faschismus
Im Gewand der Demokratie
von Albrecht Müller, Nachdenkseiten
Aus aktuellem Anlass möchte ich Sie auf 3 Vorgänge aufmerksam machen: 1. versuchter Totschlag im Namen des demokratischen Staates. 2. Berufsverbot und Gesinnungsschnüffelei im Gewand eines sich demokratisch gebärdenden Hochschulprofessors. 3. Zensur einer wichtigen Internetseite. YouTube schaltet KenFM ab.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=66272


 

Die infizierte Meinungsfreiheit
KenFM, einer der zuschauerstärksten deutschsprachigen Kanäle auf YouTube, wurde stillgelegt, nachdem die Plattform erneut ein Video gesperrt hatte
von Tilo Gräser bei Rubikon

„Eine Zensur findet nicht statt“. So steht es im Grundgesetz. Was hilft es aber, wenn der Staat zwar nicht selbst unliebsame Inhalte unterdrückt, sich die Zensur jedoch durch die Hintertür ins Haus der Demokratie schleicht? Statt der Zensurbehörde erledigen diese Arbeit jetzt große Informationskonzerne, die die Vorteile von Privatunternehmen („Hausrecht“) mit denen mächtiger, fast allumfassender Sendeanstalten vereinen. Wer bei den „Großen“ nicht vorkommt, hat fast keine Möglichkeit mehr, auf seine Anliegen aufmerksam zu machen. Diese neue Macht ist jedoch weder demokratisch verliehen noch öffentlich kontrollierbar. Der Staat hat diese gewaltige Chance politischer Einflussnahme längst für sich entdeckt. Beweisbar ist es derzeit nicht, dass mit KenFM ein unliebsamer Gegner neutralisiert werden sollte; es überrascht jedoch nicht, dass ausgerechnet das größte „alternative“ Medium des deutschsprachigen Raums, KenFM, jetzt ganz von YouTube verschwunden ist.

Seit dem 27. Oktober ist auf dem YouTube-Video-Kanal des Online-Magazins KenFM von Ken Jebsen kein Video mehr zu sehen. Die Video-Plattform, die zum Google-Konzern gehört, begründet das nicht näher. „In diesem Kanal sind keine Videos vorhanden“ ist nun dort zu lesen, wo bis vor kurzem Videos zu sehen waren, welche mit die größten Zuschauerzahlen für unabhängige Informationskanäle im deutschsprachigen Raum zu verzeichnen hatten.

Es handelt sich bei KenFM immerhin um den meistgesehenen Video-Blog im deutschsprachigen Raum, wahrscheinlich sogar in Europa. Er hat eine sehr hohe Reichweite, mit fast einer halben Million Abonnenten und monatlich bis zu 13 Millionen Klicks allein auf YouTube.

Auslöser scheint ein Akt der Zensur zu sein, auch wenn der genaue Grund bisher unbekannt ist. Auf der KenFM-Webseite heißt es dazu:

„Heute Nacht wurde von YouTube ein weiteres Video auf unserem Kanal gesperrt. Dazu hat es eine 2. Verwarnung gegeben. Dadurch können wir ab sofort 14 Tage lang keine neuen Videos auf unseren YouTube-Kanal hochladen.(...)

"Längst sind die Informations- und die Meinungsfreiheit vom Virus der Zensur infiziert, so dass viele Journalisten und Medien bereits Selbstzensur üben, wo deutliche Kritik am Kurs der Politik notwendig wäre. Wer mit freien und unabhängigen Informationen das gesellschaftliche Immunsystem gegen Herrschaft und Macht stärken will, sieht sich immer neuen und stärkeren Angriffen ausgesetzt. Der Fall KenFM ist nur ein weiteres Beispiel, das zeigt, wie sehr die Demokratie in diesem Land durch die politisch verursachte Corona-Krise bedroht ist."
https://www.rubikon.news/artikel/die-infizierte-meinungsfreiheit


 

Thomas Berthold: "Ich bereue nichts!"
Klagepaten TV #7: Der Weltmeister wehrt sich gegen Vorwürfe!


 

Vom aufrechten Gang
Ärzte, die sich nicht den “neuen Regeln” beugen, zeigen Aufrichtigkeit und Mut
Veröffentlicht am 25. Oktober 2020 von Ped

Vorgelebtes, authentisches Handeln kann Vorbild für andere sein. Der aufrechte Gang kann sich in diesen Zeiten, im täglichen Alltag — beim Einkaufen, Busfahren, Besuch von Veranstaltungen, Ämtern und Arztpraxen — als besondere Herausforderung entpuppen. Was solch Handeln betrifft, ist unsere Wahrnehmung allerdings gestört — so meine ich. Das ist auch bedingt durch das pausenlose Trommelfeuer, welches das “solidarisch” und disziplinierte Einhalten der fragwürdigen “AHA-Regeln” anpreist und die “Verweigerer” an den Pranger stellt. Daher halte ich es für angebracht, Beispiele für den aufrechten Gang auf dieser Plattform publik zu machen:
https://peds-ansichten.de/2020/10/coronakrise-aerzte-aufrechter-gang/


 

Die Profiteure der Krise
Die Covid-19-Pandemie könnte ein nützliches Element in einer besonderen Strategie sein, meint Autor und Journalist Paul Schreyer
von Tilo Gräser bei Rubikon, Auszug

Ob in Politik, Wirtschaft oder Privatleben: Das neue Coronavirus und die von ihm laut Weltgesundheitsorganisation WHO ausgelöste Krankheit Covid-19 geben anscheinend den Takt vor. Tausende Unternehmen steuern auf den Konkurs zu, kaum für möglich gehaltene Einschränkungen der Bürgerrechte werden ohne Diskussionen beschlossen — auf unbestimmte Zeit. Viele Menschen verharren in Angst und Passivität. Regierungen unterwerfen sich Empfehlungen von Experten, eine Opposition ist kaum zu sehen, und die Medien hinterfragen wenig. Was geschieht hier eigentlich? Paul Schreyer ordnet in seinem neuen Buch „Chronik einer angekündigten Krise“ die vordergründig chaotisch erscheinenden Reaktionen auf das Virus in einen erhellenden globalen Kontext ein. Im Interview gibt er Antworten dazu.

Tilo Gräser: Warum sprechen Sie von einer „angekündigten Krise“? Wie und durch wen wurde die Corona-Krise angekündigt?

Paul Schreyer: Schon seit vielen Jahren wird international von Organisationen wie dem amerikanischen Johns Hopkins Center for Health Security, dem Weltwirtschaftsforum (WEF) oder der Bill and Melinda Gates Foundation vor einer drohenden Pandemie gewarnt. Im Oktober 2019 wurde von diesen drei Organisationen unter dem Titel „Event 201“ sogar ausdrücklich eine Corona-Virus-Pandemie als Übung in New York durchgespielt, unter Beteiligung mehrerer Vorstandsmitglieder großer Weltkonzerne. Man kann daher tatsächlich von einer Ankündigung sprechen, was aber noch nicht zwingend eine Planung oder Inszenierung unterstellt. Das Mantra „eine Pandemie wird kommen“ wird von diesen Akteuren schon seit Jahren verbreitet.

Sie sprechen in dem Zusammenhang auch von einer „Politik der Angst“. Das ist auf der Buchrückseite noch mit einem Fragezeichen versehen. Wie beurteilen Sie das jetzt im Herbst, nach Erscheinen Ihres Buches? Wie fällt Ihre Antwort aus?

Das Fragezeichen könnte man jetzt wegnehmen. Das Angstmachen durch Regierung und Behörden hat extreme Ausmaße angenommen und wird immer noch weiter gesteigert. Dass all das nur aus Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung geschieht, wird aus meiner Sicht umso zweifelhafter, je mehr Machtkompetenzen die Regierung an sich zieht und auch nicht wieder hergeben will, wie man es aktuell ja beobachten kann. Angst nützt immer den Machthabern:
https://www.rubikon.news/artikel/die-profiteure-der-krise


 

Die verschwiegene Wahrheit
Wissen ist Macht: Das gilt seit Jahrtausenden und spielt auch in der Gegenwart eine Rolle
von Petra Erler bei Rubikon, Auszug
Perfektes Untertanentum ist nur erreichbar, wenn die Menschen entweder nicht wissen, was richtig und falsch ist. Oder wenn sie mit großer Inbrunst glauben, auf der richtigen Seite zu stehen. Das hat fatale Folgen, wie die Geschichte ebenso zeigt wie unsere Gegenwart. Aktuelle Ereignisse belegen, dass die Freiheit der Rede und der Medien bedroht ist. Sie kann zunehmend weniger vor Manipulation und Desinformation schützen. Dafür liefern westliche Regierungen Beispiele. Wer diese Verbrechen an der Wahrheit aufdeckt, kann im Gefängnis landen. Dorthin gehören aber jene, die im Namen des Guten zu Verbrechern wurden und großes Leid über die Menschheit brachten.
"Westliche Desinformationskampagnen stimmen alle in einem Ausgangspunkt überein: Westliche Demokratien sind dem Rest der Welt politisch und moralisch überlegen und damit a priori im Besitz einer höheren Wahrheit. Daraus folgt das Postulat, dass es keine Unwahrheiten des Westens geben kann, er immer moralisch handelt, während der politische Gegner das verschlagene und verlogene Böse (zum Beispiel Russland, China und andere) repräsentiert. In der westlichen Weltsicht spielt der Rest der Welt gar keine Rolle."
https://www.rubikon.news/artikel/die-verschwiegene-wahrheit-2


 

Skandal-Labor MVZ Augsburg
Das Augsburger Labor, das mit 58 von 60 falsch-positiven Ergebnissen glänzte hat schon immer falsch getestet
https://www.corodok.de/skandal-labor-mvz/


 

Seehofers feuchte Träume
Verdeckte Ermittler werden also in Großstädten und "Hotspots" wie dem Berchtesgadener Land eingesetzt. Schlapphüte sollen Virusverweigerern auf die Schliche kommen.
https://www.corodok.de/seehofers-feuchte-traeume/


 

Strafanzeige auch gegen 5G
Der wohl fatalste Versuch von Wissenschaftsbetrug und Vertuschung des 21. Jahrhunderts
Rechtsanwalt Winfried Schmitz stellt Strafanzeige gegen Angela Merkel
An den Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof: Zur Strafanzeige
„Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel wegen Beteiligung am Völkermord und am Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Nachteil der in Deutschland lebenden Menschen gem. § 6 und § 7 Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) u.a.“
http://blauerbote.com/2020/06/22/rechtsanwalt-winfried-schmitz-stellt-strafanzeige-gegen-angela-merkel/


 

Offener Brief von Prof. Bhakdi an Angela Merkel
Zum offenen Brief:
https://swprs.files.wordpress.com/2020/03/sucharit-bhakdi-letter-merkel.pdf
http://blauerbote.com/2020/03/30/offener-brief-von-prof-bhakdi-an-angela-merkel/


 

Illegales Kontaktverbot
Es ist ein Staatsstreich
Angela Merkel hat hat ein bundesweites Kontaktverbot angeordnet. Dazu hat sie nicht das Recht und das ist illegal. Es hebelt grundsätzliche Freiheitsrechte aus. Demonstrationen sind damit de facto verboten. Können Parlamente noch zusammentreten? Versammlungsfreiheit? Mit anderen Menschen reden? Die Maßnahmen wären auch illegal, wenn es sich um ein „härteres Virus“ handeln würde, doch die Todeszahlen liegen weit unter denen einer Grippe, es sind fast nur Menschen mit Vorerkrankungen betroffen, die auch bei einer Grippe leider sterben würden. 2017/18 starben in Deutschland 25000 Menschen an der Grippe, bei Corona haben wir noch nicht einmal 1% davon erreicht.
http://blauerbote.com/2020/03/23/illegales-kontaktverbot-es-ist-ein-staatsstreich/


 

80000 Tote durch Corona-Impfung
Ein Experte geht bezogen auf Deutschland von 80000 Toten und 4 Millionen weiteren Impfgeschädigten durch eine Corona-Zwangsimpfung aus
Professor Dr. Stefan Hockertz ist Immunologe und Toxikologe. In einem Interview äußert er sich kritisch zu der offenbar von der Bundesregierung geplanten Corona-Massenimpfung und bezeichnet diese als vorsätzliche Körperverletzung (1, 2). Hockertz verweist außerdem wie zahlreiche andere Experten auch darauf, dass diese mRNA-Corona-Impfung ein gentechnischer Eingriff ist, der das Erbgut des Menschen verändert (3).
Verweise
(1) https://www.bitchute.com/video/f3lFpySmT806/
(2) https://www.rubikon.news/artikel/die-zwangsimpfung
(3) https://www.rubikon.news/artikel/versteckte-genmanipulation
(4) http://blauerbote.com/2020/05/12/cnbc-video-bill-gates-rechnet-mit-700000-opfern-durch-corona-impfung/
http://blauerbote.com/2020/07/18/tod-durch-corona-impfung/


 

Bankrott
Gedankensplitter über ein Abschied nehmendes Gesellschaftsmodell in der Retrospektive
Veröffentlicht am 27. Oktober 2020 von Ped
Vor einem halben Jahr schrieb ich Gedanken nieder, um sie später in einen Artikel einzubinden. Dass die sogenannte westliche Wertegemeinschaft vor einem Bruch stand, war nicht nur mir klar. Doch Ende März waren tatsächlich ganze Gesellschaften paralysiert. So sehr in Angst erstarrt, wie ich es nicht für möglich gehalten hatte. Das Geschehen erschien mir völlig surreal und ich fühlte mich von dieser Welt entkoppelt.
https://peds-ansichten.de/2020/10/coronavirus-jeff-bezos-bankrott/


 

Die Lust am Zerstören
Die Herrschenden bewirken mit ihrem Handeln, dass die Aggressivität in der Gesellschaft weiter zunimmt
von Lothar Obrecht bei Rubikon, Auszug
Wenn wir das Wirken der herrschenden Elite und der überwiegenden Mehrheit der Regierenden auf dieser Welt betrachten, dann drängt sich ein unheimlicher Verdacht auf. Er bleibt angesichts der maßlosen Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen gegen eine herbeigetestete Pandemie als Erklärung übrig. Abgesehen von einem größeren Plan von der „Neuen Weltordnung“, wie sie seit Jahrzehnten durch die Reihen der Mächtigen geistert, oder dem „Great Reset“, mit dem die anstehenden Probleme der Welt gelöst werden sollen, gibt es eine psychische Dimension, der die Protagonisten des Grauens zu allen Zeiten erlagen: der Lust am Destruktiven. Diese Lust soll etwas genauer beleuchtet werden.
https://www.rubikon.news/artikel/die-lust-am-zerstoren


 

Die große Manipulation
Mit Lüge und Täuschung beherrschen die Mächtigen in den USA nicht nur die eigene Bevölkerung, sondern auch die Welt, egal, wer Präsident ist
von Caitlin Johnstone bei Rubikon, Auszug
„Nichts wird sich grundlegend ändern“, so fasst Caitlin Johnstone ihre kürzlich veröffentlichten „Notizen vom Rande der narrativen Matrix“ zusammen. Sie beschreibt den erschreckend desolaten Zustand der US-amerikanischen Demokratie. Sie erinnert daran, dass die USA weltweit auf die eine oder andere Weise gegen andere Länder Krieg führen. Es gibt aus ihrer Sicht einen „zeitlupenartigen Dritten Weltkrieg zwischen dem US-Imperium und den übrigen Nationen“. Der wird auch mit Manipulation und Lügen geführt, selbst gegen die eigenen Bürger, stellt sie klar und zeigt einen Ausweg.

Eine Propagandamaschine, die Menschen dazu bringen kann, sich um ausländische Regierungen Sorgen zu machen, während ihre eigene Regierung das Leben im eigenen Land und auf der ganzen Welt zerstört, ist eine Propagandamaschine, die Menschen dazu bringen kann, alles zu glauben.

Die US-Regierung hat allein seit 9/11 über 20 Millionen Menschen getötet und Dutzende von Millionen vertrieben.

Sicher ist es ein höchst merkwürdiger Zufall, dass die US-Demokratie immer wieder von Nationen angegriffen wird, die sie zufällig ins Visier nehmen will, und zwar immer auf eine Weise, die für die Öffentlichkeit völlig unsichtbar ist, und die Beweise für die Angriffe sind immer geheim.

Wir befinden uns mitten in einem zeitlupenartigen Dritten Weltkrieg zwischen dem US-Imperium und den übrigen Nationen, die sich seinen Versuchen, sie zu absorbieren, widersetzen.
Propaganda wird benutzt, um diesen Weltkrieg voranzutreiben.

"Sie sind nicht frei, solange Sie geistig nicht frei sind. Ein wahrhaft souveräner Mensch hat seinen Geist von allen Täuschungen befreit: von durch Propaganda erzeugten Wahnvorstellungen, von kulturbedingten Wahnvorstellungen, von selbstgenerierten Wahnvorstellungen."
https://www.rubikon.news/artikel/die-grosse-manipulation-2


 

Kein AHA-Moment
Die Legende, dass die „zweite Welle“ durch jene verursacht wird, die sich nicht an Regeln halten, hat nichts mit der Realität zu tun
von Roberto J. De Lapuente bei Rubikon, Auszug
Der Aberglaube, wenn alle die von der Politik aufgestellten Verhaltensvorschriften befolgen, dann verschwindet das Virus SARS-CoV-2 und endet die Pandemie, sitzt anscheinend bei vielen Menschen tief. Ihre Enttäuschung, dass die Maßnahmen, die das gesellschaftliche Leben einschnüren, und die Regeln anscheinend nichts bringen und nicht enden, wird an jenen ausgelassen, die diesem Aberglauben nicht folgen. Die Regierenden fördern diese Stimmung, die die Gesellschaft noch tiefer gespalten hat. Sie sind verantwortlich dafür, dass die Angst bei vielen Menschen den Verstand ausschaltet. Doch der Traum beziehungsweise der Wahn von der allumfassenden Kontrolle ist eine gefährliche Illusion.
https://www.rubikon.news/artikel/kein-aha-moment


 

Covid: Eine Ausgangssperre, aber wofür?
von Thierry Meyssan
Die Franzosen haben mit Erstaunen erfahren, dass ihre Regierung eine Maßnahme der öffentlichen Ordnung, eine Ausgangssperre, als wirksam betrachtet, um eine Epidemie zu verhindern. Da jeder verstanden hat, dass kein einziger Virus zu den per Dekret festgelegten Zeiten eine Pause macht, und angesichts der vielen früheren Fehler, stellt sich die Frage, die verärgert: eine Ausgangssperre, aber wozu?
https://www.voltairenet.org/article211417.html


 

Jetzt offiziell
Kein Beweis für SARS-CoV‑2
Andrea Ammon, Direktorin des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), erklärte am 21.10. auf eine diesbezügliche Frage mit eigenhändiger Unterschrift:
»Ich kann bestätigen, daß die ECDC kein Dokument besitzt, das der Beschreibung entspricht, die Sie in Ihrem Erstantrag gemacht haben.«
https://www.corodok.de/jetzt-kein-beweis/


 

Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt auf den Lockdown 2.0 als abgewandelte Variante obwohl es kaum Covid-19-Todesfälle gibt:
Danach sollen «Gastronomiebetriebe wie Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen geschlossen werden.
https://corona-transition.org/eilmeldung-bundesregierung-schrankt-offentliches-leben-ab-november-massiv-ein
https://www.corodok.de/geleakt-beschlussvorlage-ministerpraesidenten/


 

Laut Gesundheitsministerium
Corona ist eine "Seltene Erkrankung"
Das Gesundheitsministerium teilt mit:
»In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind:
Derzeit sind wir trotz andauernder falscher PCR-Test bei 3,24.
https://www.corodok.de/gesundheitsministerium-corona-seltene-erkrankung/


 

Covid-Update
Kranke Menschheit
und
PCR-Test-Update
Fake-Fälle
http://blauerbote.com/2020/10/28/covid-update-kranke-menschheit/
http://blauerbote.com/2020/10/27/pcr-test-update-fake-faelle/


 

Covid-19-Chefideologe
befasst sich mit «geselligem Landleben»
Prof. Drosten hat wieder Zeit für Interviews — sofern sie nicht Fragen seiner fachlichen Kompetenz betreffen.
Er ist wieder da: Obwohl er laut Angaben der Charité keine Zeit hatte, um Corona Transition ein Interview – u. a. zu seiner bis Sommer 2020 nicht auffindbaren Dissertation – zu geben, meldet sich der Virologe nun im Gespräch mit der Waldeckischen Landeszeitung zu Wort.
Die schillernde Erkenntnis des informellen Regierungsberaters: «Wir sehen gerade jetzt die Verschleppung des Virus auch in ländliche Regionen».
Drosten nimmt zudem das Landleben ins Visier:
«An anderen Orten gibt es aber Ausbrüche im privaten Umfeld, in Vereinen und generell in der sozialen Geselligkeit des Landlebens.»
Kommentar der Redaktion: Der geistige Brandstifter der Covid-19-Hysterie ist Virologe, kein Epidemiologe. Trotzdem versäumt Prof. Drosten keine Gelegenheit, um das Narrativ der großen SARS-CoV-2 Gefahr am Leben zu erhalten.
https://corona-transition.org/covid-19-chefideologe-befasst-sich-mit-dem-geselligen-landleben


 

Youtube Zensur
Weiteres Video vom kriminellen Faschisten gelöscht:
"Wissenschaftsbetrug und Korruption? Der Fall Drosten"
Nur wenige Stunden war ein Video auf dem youtube-Kanal von Dave Brych zu sehen, dann wurde es gelöscht. Es ging um ein Gespräch zum Thema "Wissenschaftsbetrug und Korruption? Der Fall Drosten" mit Reiner Füllmich vom Corona-Untersuchungsausschuß.
https://www.corodok.de/youtube-loescht-video-drosten-wissenschaftsbetrug/
Das Video auf dein.tube: https://dein.tube/watch/zinyzP4l4sI5oEz


 

Die neue Tyrannei,
die nur wenige erkennen
Charles Hugh Smith bei Antikrieg
Offensichtlich hält die Fed die Öffentlichkeit für dumm genug zu glauben, dass das Geld der Fed tatsächlich "frei" sein wird.
Es ist so gut wie allgemein anerkannt, dass Behörden Krisen nutzen, um "Notstandsbefugnisse" durchzusetzen, die dauerhaft werden. Diese Aushöhlung der bürgerlichen und wirtschaftlichen Freiheiten wird immer als "notwendig für euer eigenes Wohl" verkauft. Natürlich ist der Zuwachs an immer größerer Macht in den Händen einiger weniger nur zu unserem eigenen Wohl. Wie könnte es anders sein?
http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_10_26_dieneuetyrannei.htm


 

Karl Graf Stauffenberg:
„Meine Rede zur Corona Demo in Bamberg“
Hallo und ein herzliches Grüß Gott,
Ich bin heute hier, um mit Ihnen über Demokratie und Freiheit zu sprechen und vielleicht auch zu streiten.
Ich bekomme immer öfter Nachrichten, die mich 1. als Verschwörungstheoretiker 2. als Corona Leugner und 3. als Menschenfeind hinstellen:
https://clausstille.blog/2020/10/26/karl-graf-stauffenberg-meine-rede-zur-corona-demo-in-bamberg/


 

Maskengebot
und Abstandsregeln gelten auch nach Impfung
Sämtliche Prognosen und Szenarien sind auf ein Ziel gerichtet: die Impfung. Erst, wenn eine Impfung zur Verfügung steht, wird das alltägliche Leben wieder in den «Normalzustand» zurückkehren können.
Meinung der Redaktion: Das gibt durchaus Anlass zur Sorge. Erstens werden die AHA-Regeln mit allen Konsequenzen und Restriktionen weit über die Zeit der ersten Impfungen hinaus aufrechterhalten. Zweitens scheint das RKI dazu bereit, mit einem unsicheren Vakzin eine Kampagne zu starten und diese durch massive mediale Einflussnahme zu pushen. Wie in deren Verlauf mit Kritikern und Skeptikern umgegangen wird, haben die vergangenen Monate bereits deutlich gemacht.
https://corona-transition.org/maskengebot-und-abstandsregeln-gelten-auch-nach-impfung


 

Der Schweigemarsch
Angesichts des andauernden Geplappers der Pandemie-Propagandisten tat es gut, dass sich am 10. Oktober Menschen zum stillen Protest versammelten
von Ulli Frühhaber bei Rubikon
Was derzeit in Deutschland geschieht, macht viele Menschen sprachlos. Obwohl schon so gut wie alles gesagt wurde, was geeignet wäre, das herrschende Narrativ zu Covid-19 zu widerlegen, halten die Mächtigen stur an ihrer Politik der Entrechtung und der Panikmache fest. Und die meisten der Unterworfenen scheinen ihnen darin zu folgen. Das Schweigen der Menschen, die sich am 10. Oktober 2020 in Berlin zu einem Protestmarsch einfanden, war jedoch sehr beredt. Die mutigen Aktivistinnen und Aktivisten zeigten, dass es auch heute noch möglich ist, ein eindrucksvolles Zeichen zu setzen. Der Autor berichtet von seinen Erfahrungen vor Ort:
https://www.rubikon.news/artikel/der-schweigemarsch


 

Schüler ohne Internet
muss vor der Schule sitzen
Freeman
Hier eine Corona-Geschichte aus den "reichen" USA:
Ein Viertklässler aus New Mexico wurde vor seiner Grundschule fotografiert, wie er die Internetverbindung über Wifi seiner Schule nutzt, um am Fernunterricht teilnehmen zu können:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/10/schuler-ohne-internet-muss-vor-der.html


 

"Es riecht nach Wissenschaftsbetrug"
Dave Brych spricht in seinem youtube-Kanal am 24.10. zum Thema "Wissenschaftsbetrug und Korruption? Der Fall Drosten" mit Reiner Füllmich vom Corona-Untersuchungsausschuß. Ab Minute 17:51 geht es um die Dissertation.
Update 18:00 Uhr: Youtube hat das Video gelöscht:
https://www.youtube.com/watch?v=LTzhaKPLN1k
Die gesamte Corona Geschichte ist das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte!
https://www.corodok.de/drosten-wissenschaftsbetrug/


 

Dr. Daniele Ganser im Gespräch
Krieg, Corona und die Medien
https://www.youtube.com/watch?v=m3wjEd-51D4
https://www.nachrichtenspiegel.de/2020/10/26/dr-daniele-ganser-im-gespraech-krieg-corona-und-die-medien/


 

Van Morrison
No More Lockdown
Van Morrison kündigt drei Protestlieder gegen den Lockdown an
Der Sänger veröffentlicht neue Tracks und setzt sich dafür ein, dass Live-Veranstaltungen vor vollem Publikum stattfinden. Siehe vanmorrison.com
http://blauerbote.com/2020/10/25/van-morrison-no-more-lockdown/


 

Kontrolle Covid-Geimpfter per Smartphone
Kommentar der Redaktion: Die Überwachungsoffensive der CDC verdeutlicht, dass die Zulassungen der Vakzine in keiner Weise den üblichen klinischen Standards entsprechen können — allein aufgrund der fehlenden Zeitdauer von bis zu 15 Jahren, die eine Vakzinentwicklung bis hin zur Zulassung normalerweise beansprucht. Nicht nur in den USA werden Geimpfte so zu Echtzeit-Versuchskaninchen. In Deutschland hat das RKI als Seuchenschutzbehörde ein vergleichbares Meldesystem etabliert (wir berichteten).
Bei den zu erwartenden Vakzinen handelt es sich um mRNA-Impfstoffe oder Vektorimpfstoffe. In beiden Fällen erfolgt ein Eingriff in das menschliche Genom. Bisher traten bereits erste schwere Nebenwirkungen und ein Todesfall im Rahmen von klinischen Studien auf (wir berichteten):
https://corona-transition.org/nationales-monitoring-per-smartphone-cdc-erwartet-impfschaden-nach-beginn-der


 

Biowaffen
US Banditen werden aufgefordert öffentlich zu erklären, warum die US-Verbrecher in 25 unterschiedlichen Staaten Biolabore eingerichtet haben und welchen Zweck diese erfüllen. Die Zeitung USA Today berichtete, dass sich seit dem Jahr 2003 Hunderte Fälle von Kontaminierung mit tödlichen Erregern in US-Biolaboren ereignet hätten, sowohl im In- als auch im Ausland:
https://deutsch.rt.com/international/108076-china-und-russland-besorgt-um/


 

Wahrheit ist Verrat
Irakkriegstagebücher nach zehn Jahren
von Ron Paul bei Antikrieg, Auszug
Der Zweck des Journalismus ist es, Wahrheit - insbesondere unbequeme Wahrheit - aufzudecken und zum Wohle der Gesellschaft zu veröffentlichen. In einer freien Gesellschaft müssen wir über die kriminellen Handlungen informiert werden, die von den Regierungen im Namen des Volkes begangen werden. Im Laufe der Geschichte haben Journalisten immer wieder aufgedeckt, auf welch vielfältige Weise Regierungen lügen, betrügen und stehlen - und welche großen Anstrengungen sie unternehmen, damit das Volk nichts davon erfährt.
Große Journalisten wie Seymour Hersh, der uns über die Tragödie des Massakers von Mai Lai und die Schrecken, die im irakischen Gefängnis von Abu Ghraib stattfanden, berichtete, sind unverzichtbar.
"Julian Assange erklärte, er habe die Tagebücher des Irak-Krieges veröffentlicht, weil er "hoffte, einen Teil des Angriffs auf die Wahrheit zu korrigieren, der sich vor dem Krieg ereignete und der seit dem offiziellen Ende dieses Krieges andauerte". Wir haben mutige Journalisten gelobt, die sich nicht scheuen, es mit den "Bösen" aufzunehmen. Jetzt foltern und inhaftieren wir sie."

 

Antikrieg

zurück

Reserve

 

Das Imperium

Die Muster der USA, EU und NATO sind gleich.
Sie fordern von freien, souveränen Staaten und andere Kulturen Werte des Imperiums zu übernehmen und einzuhalten.
Sie predigen Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Frieden und sind genau das Gegenteil.
Sie nötigen, unterwerfen, sanktionieren freie, souveräne Länder und werfen deren Bürger und Völker in Chaos und Armut, wenn das noch nicht reicht, wird bombardiert und geplündert.
Sie wollen die alleinige Weltherrschaft, mit einem von Zionisten geführtem Machtzentrum.

Bleibt wachsam, klärt eure Kinder und Kindeskinder auf und schützt sie!

 

 

 

 

vorige Seite

zurück

nächste Seite